CITE SCOLAIRE INTERNATIONALE DE LYON

Grundschulstufe   Collège   Lycée


Deutsch English Español français italiano 日本語 polski Português 中文

Startseite > Lycée > präsentation > Allgemeine Präsentation

Allgemeine Präsentation

Die allgemeine Schulstruktur :

Die Cité scolaire internationale ist aufgeteilt in eine Grundschulstufe (keine Vorschule), ein Collège (Sek. Stufe 1) und ein Lycée (Sek. Stufe 2). Der Schulbesuch ist kostenlos, das (französische) Schulmaterial wird gestellt. In den internationalen Abteilungen sind sieben Sprachen repräsentiert: Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Japanisch und Portugiesisch.
Das Schuljahr erstreckt sich von September bis Juni, es wird in regelmäßigen Abständen von Schulferien unterbrochen (ungefähr alle 7 Wochen). Die Unterrichtsdauer erstreckt sich von Montag bis Freitag von 9h00 bis 16h30 Mittwoch ist frei.
Die Unterrichtsinhalte sind aufgeteilt in 18 Stunden Unterricht in französischer Sprache und 6 Stunden in der Sprache der Abteilung (nationalsprachlicher Unterricht).
Die Schülerschaft umfasst ungefähr 465 Schüler, die auf 18 Klassen verteilt sind, in jeder Klasse befinden sich durchschnittlich 25 Schüler. Die internationale Grundschule ist keine bilinguale Schule im engeren Sinne. Die Schüler, die eine Aufnahme in die Grundschule beantragen, müssen in der Tat über eine andere Unterrichtssprache als das Französische verfügen.

Der Schulbesuch an der internationalen Grundschule :

Die internationale Grundschule schult Kinder von der 1. Klasse (CP) bis zur 5. Klasse (CM2) ein, die Unterrichtsinhalte entsprechen den Programmen des französischen Erziehungs-ministeriums; es werden 18 Unterrichtswochenstunden auf Französisch unterrichtet, während der nationalsprachliche Unterricht in einem Umfang von 6 Wochenstunden von ausländischen Lehrern der Sektionen erteilt wird. Die Schüler erhalten auch Sportunterricht (die ersten beiden Klassen erhalten Schwimmunterricht). An der Cité Scolaire Internationale gibt es kein Internat. Die Schüler tragen keine Schuluniform.
Die Schüler, die der französischen Sprache nicht mächtig sind oder sie nur fehlerhaft beherrschen, werden in spezifische Klassen eingeteilt, in denen Französisch als Fremdsprache (FLE) unterrichtet oder französischer Stützunterricht erteilt wird. Die Anzahl der Schüler in diesen Klassen wird selbstverständlich niedrig gehalten.
Die Lehrerschaft setzt sich aus 20 französischen Grundschullehrern zusammen, von denen 2 in FLE – Unterricht spezialisiert sind, dazu kommen 18 ausländische Lehrer. Alle Lehrer unterstehen dem Leiter der Grundschule, Herrn Pascal FINO. Der Lehrkörper wird ergänzt durch zwei Assistentinnen des Grundschulleiters, eine Unterrichtskraft in Musik und zwei Bibliothekare.

Die internationalen Abteilungen :

Es gibt 7 internationale Abteilungen: eine anglophone, hispanophone, germanophone, italienische, japanische, polnische und portugiesische Abteilung. Jede Abteilung besitzt eine eigene Elternpflegschaft (APESA, APEG, APESE, APESI, APESJ, APESP).
Der nationalsprachliche Unterricht (in den Fächern Literatur und Geschichte-Geographie) wird von ausländischen Lehrern erteilt in speziellen „Sprachklassenräumen“, die Schüler sind nach Niveaugruppen aufgeteilt.
Die anglophone, japanische und polnische Abteilung sind schulgeldpflichtig. (Auskünfte erteilt die Sektion.)

Die Aufnahmebedingungen :

Der in den internationalen Sektionen erteilte Unterricht hat das Ziel, die Integration der ausländischen Schüler in das französische Erziehungssystem zu erleichtern bei Bewahrung ihrer kulturellen Identität, und die französischen Schüler an eine vertiefte Beherrschung einer Fremdsprache heranzuführen.
Bei der Aufnahme in die Grundschule wird ein Aufnahmetest durchgeführt: er besteht aus einer mündlichen und schriftlichen Sprachprüfung in deutch, einer schriftlichen Prüfung in Rechnen und einer französischen Sprachprüfung (nur für französischsprachige Schüler).
Zurzeit sind Schüler aus 30 verschiedenen Nationalitäten eingeschult.